Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 24 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 24 Next Page
Page Background

8

Ausarbeitung der Elektromobilitätsstrategie des Landes Steiermark

Im Zuge des Prozesses der Klima- und Energiestrategie Steiermark ist auch

die Elektromobilitätsstrategie des Landes Steiermark erstellt worden, die

konkrete Ziele für die Forcierung der E-Mobility beinhaltet. Die WKO Steier-

mark unterstützt die Stoßrichtung der E-Mobility-Strategie und hat selbst

bewusstseinsbildende Maßnahmen mit den Autohändlern und dem Land

Steiermark initiiert (Testaktion von E-Autos).

Flughafen Graz: Wichtige Verbindungen für die steirische Wirtschaft!

Bereits im Zuge einer großen Enquete im Jahr 2014 wurde vomWirtschafts-

politischen Beirat der WKO Steiermark auf die Bedeutung des Flughafen

Graz und der Notwendigkeit von zukunftsfähigen Verbindungen hingewie-

sen. Folgende Verbindungen konnten seit dem Jahr 2015 erfolgreich aufge-

nommen werden:

KLM – Flug nach Amsterdam: dadurch wird ein zusätzlicher interna-

tionaler Hub und eine europäische Metropolregion erreicht

Flug nach Birmingham von „bmi regional“ in das Zentrum Englands

Berlin ist trotz Fly-Niki-Ausfall mit Easy-Jet wieder ab August 2018

verfügbar

Angebotserweiterung mit einem fünften Flug auf der stark gebuch-

ten Verbindung Graz – Frankfurt

Der Flughafen Graz zählte im Jahr 2017 960.000 Passagiere, bis dato wur-

den heuer um sieben Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr registriert,

der Flughafen ist also im heurigen Jahr wieder auf Wachstumskurs.

11

.

Abbildung 5: Flughafen Graz - Blick über das Vorfeld

Quelle: Flughafen Graz

11

Steirische Wirtschaft 2018 - Nr. 28 September

E-Mobilität ist

strategisch

verankert

Flughafen Graz

als Tor zur Welt

mit direkter

Anbindung an

internationale Hubs

entwickelt sich

gut