Table of Contents Table of Contents
Previous Page  6 / 27 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 27 Next Page
Page Background

5

„Ein Drittel der Wertschöpfung eines E-Autos macht die Batterie aus, und die

kommt aus Asien, Europa ist da nicht dabei. Der E-Motor selbst ist einfachst, es

gibt kein Getriebe. Da werden ganze Fertigungszweige wegfallen. Wir müssen uns

in Europa anders aufstellen, wenn wir hier weiterhin Arbeitsplätze haben wollen.“

(Horst Bischof, Vizerektor für Forschung TU Graz)

15

Die hier vorliegende Kurzanalyse des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung der

WKO Steiermark versucht Antworten auf folgende Fragen zu geben:

Ist der steirische Automobilsektor in Bezug auf den technologischen Wandel wett-

bewerbsfähig genug für die Zukunft aufgestellt? Welche Sektoren gewinnen an Be-

deutung, welche zählen zu den Verlierern?

Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt im Automobilsektor auf

den After-Sales-Bereich?

Welche infrastrukturellen Erfordernisse für flächendeckende E-Mobilitätsangebote

gibt es in der Steiermark? Wie verändert sich der zusätzliche Strombedarf?

15

Entnommen aus der Kleinen Zeitung Printausgabe vom 31.03.2017.