Table of Contents Table of Contents
Previous Page  17 / 27 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 17 / 27 Next Page
Page Background

16

Die Steiermark ist auch im Forschungsbereich

mit dem Kompetenzzentrum „das Virtuelle

Fahrzeug“ bzw. der TU Graz und Firmen wie AVL List, Magna Steyr etc. gut aufgestellt.

Auch die Firma SFL Technologies, bekannt in der E-Mobility durch das ELI-Lastenfahrzeug

für Gemeinden, hat etwa ein eigenes Forschungszentrum, das an alternativen Antriebs-

technologien „forscht“

30

.

3.5 Einschätzung zum After-Sales Bereich

Der After-Sales Bereich umfasst alle Wartungs- und Reparaturarbeiten, die nach dem Kauf

eines Autos anfallen. Welche Auswirkungen hat der Umstieg auf die Elektromobilität bei

unterschiedlichen Technologien auf den Werkstättensektor? Je nach Art der Antriebskon-

zepte ergeben sich daraus verschiedene Veränderungen. Eine Studie der Landesagentur für

Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie in Baden-Württemberg aus dem Jahr

2014 hat sich die Auswirkungen auf Wartung und Reparaturen von unterschiedlichen Szena-

rien angesehen.

Abbildung 13: Technische Merkmale

verschiedener Antriebskonzepte

Abbildung 14: KfZ Werkstatt

Quelle: WKO Bilderpool

Quelle: e-mobil Baden-Württemberg 2014

Folgende Erfordernisse bzw. Änderungen ergeben sich bei den unterschiedlichen Technolo-

gien:

Hybrid/Range Extender

Konventionelle Wartung bleibt plus zusätzlich Elektronik und Hochvoltbatterien

BEV/Fuel Cell

Wegfall von Öl- und Ölfilterwechsel, Zündkerzenwechsel, Luftfilterwechsel, Zahn-

riemenwechsel, Kraftstofffilterwechsel

Zusätzlich bei Brennstoffzellenfahrzeug: Wasserstoffsystem – Wartung

30

Vgl.:

http://www.sfl-technologies.com/spektrum/e-mobility/