Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 27 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 27 Next Page
Page Background

9

3. Auswirkungen auf den Automobilsektor und den

Wirtschaftsstandort

3.1 Zahlen, Daten und Fakten zum steirischen Automobilsektor

In der Automobil- und Automobilzulieferindustrie verbindet der AC Styria über 150 Unter-

nehmer vom Hersteller bis zum spezialisierten Teileproduzenten. Rund 40.000 Beschäftigte

sind in den Unternehmen des Clusters

18

tätig. Jährliche Umsätze von zehn Milliarden Euro

werden erzielt. Leitbetriebe wie Magna Steyr oder AVL kooperieren dabei mit hochqualifi-

zierten Zulieferern sowie Forschungs- und Entwicklungspartnern wie der TU Graz oder dem

K2 - Kompetenzzentrum „Virtual Vehicle“. Die Forschungs- und Entwicklungsquote inner-

halb der AC-Styria Partner liegt bei 11,6%.

Abbildung 7: Automotive-Standort Steiermark

Quelle: AC Styria

3.2 Auswirkungen auf die Automobilzulieferindustrie

Welche Auswirkungen auf die traditionelle Produktions- und Wertschöpfungskette aufgrund

der Elektromobilität zu erwarten sind, verdeutlicht etwa folgendes Zitat vom BMW-

Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Manfred Schoch:

"Ein Achtzylindermotor hat 1.200 Teile, die montiert werden müssen, ein Elektro-

motor nur 17 Teile."

19

18

Hier auch eingerechnet Leitbetriebe wie Voest Alpine.

19

Siehe

: http://www.focus.de/auto/elektroauto/auto-vw-personalchef-werk-salzgitter-braucht-neue- aufgaben_id_5930673.html